Argumed Team Spotlight: Vu Phong – Werkstudent Customer Success

Wer bist Du und was ist Dein Job bei Argumed?

Ich bin Vu und unterstütze als Werkstudent das Team Customer Success.

Wie bist Du zu Argumed gekommen?

Über eine Indeed-Anzeige bin ich auf Argumed gestoßen. Die Stellenausschreibung war mein erster Touchpoint mit Argumed. Die Tätigkeit klang sehr interessant, sodass ich mich als Nächstes mit dem Konzept, der Webseite und der Branche näher auseinandergesetzt habe. Ich war überzeugt und habe mich bei Argumed beworben. Ein klassischer Einstieg also.

Welches Studienfach studierst du?

Ich studiere Marketingkommunikation im Bachelor und liebe es. Daher strebe ich auf jeden Fall noch ein Masterstudium an.

In welcher Stadt lebst du und wo studierst du?

Ich lebe und studiere in Berlin.

Was macht die Arbeit als Werkstudent Customer Success bei Argumed besonders?

Für mich persönlich ist es, verglichen mit den vorherigen Arbeitserfahrungen, eine positive und erfrischende Abwechslung in einem B2B-Unternehmen zu arbeiten. Darüber hinaus erfährt man aufrichtige Anerkennung für seine Leistungen. Hier gibt es keine Klischees von Praktikant*innen oder Werkstudent*innen, die Kaffee holen müssen. Man lernt wertvolle praktische Erfahrungen und wächst dadurch.

Was macht dich stolz?

Mich macht stolz, dass ich für das Unternehmen bedeutsame Arbeit leiste und Teil des Ganzen bin. Auch wenn ich nicht primär operativ arbeite, erkennen meine Kollegen und auch ich meine Mitwirkung im Unternehmen.

Welche Voraussetzung sollte man als Werkstudent Customer Success mitbringen?

Da ich oft selbstständig an eigenen kleineren Projekten arbeite oder auch meine Kolleg*innen bei Projekten unterstütze und keinen Supervisor habe, der mich micromanagt, sind unter anderem folgende Eigenschaften Voraussetzung: Zuverlässigkeit, Eigenständigkeit und Effizienz.

Was schätzt Du an Argumed?

Zum Glück wandelt sich die Arbeitswelt momentan, aber für die meisten ist es nicht selbstverständlich, sich die Arbeitszeit frei einteilen zu können und von zu Hause arbeiten zu dürfen. Als Student sind diese zwei Privilegien ungemein wichtig, da wir Student*innen uns vorrangig auf das Studium konzentrieren müssen. Häufig wird jedoch vergessen, dass ein Studium einer Vollzeitbeschäftigung gleicht und die Studienzeit wird kleingeredet. Argumed macht es mir wirklich leicht, Privatleben und Arbeit zu verbinden und dafür bin ich sehr dankbar.

Welchen Rat würdest du Werkstudent*innen geben, die auf der Suche nach einem Job neben Studium sind?

Bei einer ernst gemeinten Werkstudierendentätigkeit: Werdet keine Arbeitnehmermaschinen; seid purpose-driven und nicht money-driven. Klar, man hat einiges zu finanzieren, aber denkt bitte darüber nach, was euch überzeugt, was eure Werte und Beliefs sind. Deckt sich das mit eurer angestrebten Stelle? Wärt ihr dabei glücklich?

Wie schaffst du es, Studium, Arbeit und Privatleben miteinander zu vereinbaren?

Begünstigt durch Argumed ist das nicht schwer. Einfach rechtzeitig vorausplanen und mit euren Vorgesetzt*innen transparent kommunizieren.

Wie sieht ein typischer Tag bei Argumed für dich aus?

Der Anfang der Arbeit ist immer gleich: E-Mails checken, Benachrichtigungen lesen, To-dos erstellen, sortieren und priorisieren. Die Aufgaben per se unterscheiden sich jedoch von Tag zu Tag, was die Arbeit zum Glück abwechslungsreich macht. Fließbandarbeit ist nichts für mich.

Beschreibe dein Team in drei Worten:

Hilfsbereit, Schnell, Passioniert.

Welcher der Argumed Werte ist für dich am wichtigsten und warum?

Für mich persönlich ist der Wert „Wir sind fürsorglich“ am wichtigsten. Das gesamte Team arbeitet bundesweit verteilt. Interaktion läuft also meistens – zumindest für mich mit Sitz in Berlin nicht face-to-face. Umso wichtiger ist es, diesen Wert zu leben, aufeinander zu achten und das Menschsein nicht zu vergessen.

Was ist ein random fact über dich?

Ich bin stolzer Pfleger und Vermittler von bisher insgesamt 10 Hunden, bin 23 Jahre jung und ja, ich liebe Hunde.

Kategorien: Interviews

Ähnliche Beiträge

Gefährdungsbeurteilung entlang der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden neue und spezifische Arbeitsschutzregeln in Bezug auf SARS-CoV-2 eingeführt. Die SARS-CoV-2 Arbeitsschutzverordnung regelt die Arbeitsschutzmaßnahmen für den betrieblichen Infektionsschutz. Hierdurch sollen Beschäftigte im betrieblichen Kreis vor der schnellen Verbreitung des Coronavirus einschließlich der Mutationen geschützt werden.

Machen Sie jetzt mittels unserer einfachen und effizienten Lösung eine schnelle Gefährdungsbeurteilung, um die zu erfüllenden Sicherheitsstandards hinsichtlich COVID-19 in Ihrem Unternehmen zu überprüfen (produktionsspezifische Bereiche ausgeschlossen).