Argumed Team Spotlight: Karola Hettich – Head of Service Operations

Wer bist Du und was ist Dein Job bei Argumed?

Ich bin Karola und kümmere mich seit knapp einem Jahr bei Argumed um den Bereich Operations. Im Großen und Ganzen geht es darum, dass das Tagesgeschäft der OHS Teams sowie das Zusammenspiel zwischen den Abteilungen reibungslos funktioniert und sich stetig verbessert. Darüber hinaus leite ich die Abteilung Backoffice, welches unseren Sicherheitsfachkräften, arbeitsmedizinischen Assistenten und Betriebsärzten ein breites Portfolio an Services und Tools bereitstellt und damit die Betreuung der Kunden unterstützt.

Warum wolltest Du zu Argumed?

Mich hat vor allem das Geschäftsmodell von Argumed (einen “alteingesessenen” Bereich neu zu denken und zu digitalisieren, um einen Mehrwert für den Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt zu schaffen) sowie die wertschätzende und authentische Firmenkultur begeistert – bis heute.

Was macht dich stolz?

Wenn ich auf die letzten Monate zurückblicke, haben wir uns als Organisation stetig  weiterentwickelt: Strukturen, Prozesse und Technologie greifen immer besser ineinander mit spürbaren positiven Veränderungen für die Teams und unsere Kunden.

Welche Fähigkeiten sollte man als Head of Service Operations mitbringen?

Ich denke, ein generalistisches Profil aus datengetriebenen und analytischem Arbeiten, konzeptionellen Fähigkeiten, Umsetzungsstärke, Lösungsorientiertheit sowie guten Priorisierungs- und Kommunikationsskills, ist eine wichtige Basis. Interesse und Erfahrung im Digital Health Umfeld sind auf jeden Fall sehr hilfreich.

Was schätzt Du an Argumed?

Vier Punkte sind wirklich hervorzuheben und bei Weitem nicht selbstverständlich: 

    • Die Zusammenarbeit auf Augenhöhe – egal ob Geschäftsführung oder Werkstudent*in: Wir sind ein Team.
    • Jeder kann sich entlang seines/ ihres Stärkenprofils einbringen und entwickeln
    • Auch wenn es in der Sache manchmal hitzig wird, behandeln wir uns stets fair und wertschätzend
    • Die Vereinbarkeit von Familie und Karriere ist nicht nur eine Floskel, sondern gelebte Realität
Wie bist du zu deiner Berufung gekommen?

Tatsächlich bin ich promovierte Lebensmittelchemikerin und über Umwege in der Unternehmensberatung im Gesundheitswesen gelandet. Projekte rund um Prozessoptimierungen und kontinuierliche Verbesserungen haben mir schon immer viel Spaß gemacht – auch privat 🙂

Welche Schlüsselqualifikationen sollten Bewerber*innen für eine Tätigkeit im Backoffice mitbringen?

Wir sind ein sehr heterogenes Team mit vielen Facetten und Talenten. Unser gemeinsamer Nenner sind datengetriebenes Arbeiten, gute Selbstorganisation, Offenheit gegenüber neuen Technologien und Methoden sowie Freude an einem abwechslungsreichen und dynamischen Alltag.

Was darf bei deinem Arbeitstag bei Argumed nicht fehlen?
  • Kaffee
  • ein Call am Tag an der frischen Luft
  • der konstruktive Austausch mit den Kolleg*innen 
  • und am Ende der Woche eine gut abgearbeitete to-do Liste
Beschreibe dein Team in drei Worten:

Vielseitig, effizient und 100% weiblich.

Welcher der Argumed Werte dich am wichtigsten und warum?

Wir brennen dafür etwas zu verändern. Egal ob als kleine Optimierung oder als großer Knall – den Status Quo zu hinterfragen und zu verbessern, bringt uns voran.

Kategorien: Interviews

Ähnliche Beiträge

Gefährdungsbeurteilung entlang der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden neue und spezifische Arbeitsschutzregeln in Bezug auf SARS-CoV-2 eingeführt. Die SARS-CoV-2 Arbeitsschutzverordnung regelt die Arbeitsschutzmaßnahmen für den betrieblichen Infektionsschutz. Hierdurch sollen Beschäftigte im betrieblichen Kreis vor der schnellen Verbreitung des Coronavirus einschließlich der Mutationen geschützt werden.

Machen Sie jetzt mittels unserer einfachen und effizienten Lösung eine schnelle Gefährdungsbeurteilung, um die zu erfüllenden Sicherheitsstandards hinsichtlich COVID-19 in Ihrem Unternehmen zu überprüfen (produktionsspezifische Bereiche ausgeschlossen).